Umbau bei Gruner + Jahr: Verlagschefin Jäkel setzt jetzt auf "Communities"

DPADas Verlagshaus Gruner + Jahr will seine Titel künftig in "Communities of Interest" gliedern. "Neon", "Nido" und andere Hefte müssen von München nach Hamburg umziehen. Die Mitarbeiter trifft die Umstrukturierung offenbar unvorbereitet.

http://www.spiegel.de/kultur/gesells...-a-921389.html
  1. #1

    Da weht gleich frischer Wind...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das Verlagshaus Gruner + Jahr will seine Titel künftig in "Communities of Interest" gliedern. "Neon", "Nido" und andere Hefte müssen von München nach Hamburg umziehen. Die Mitarbeiter trifft die Umstrukturierung offenbar unvorbereitet.

    Gruner + Jahr: Umzug von "Neon", "Nido" und "P.M." nach Hamburg - SPIEGEL ONLINE
    ..."Communities of Interest" mit den Gruppen "Living", "Women", "Family", "Food", "People & Fashion", "News", "Wissen" und "Wirtschaft & Special Interest".

    Die Titel erscheinen aber schon noch in deutscher Sprache...?
  2. #2

    alles geht

    nichts ist verlässlich - schönes Beispiel vor der Wahl über den Umgang mit Mitarbeitern (ist ja noch günstiger als kündigen, so ein Umzug bei dem nicht alle mitkönnen) ... "Sicher" wird geholfen bei der Wohnungsuche in HH, In Muc werden Sie sich freuen über leere Wohnungen.
  3. #3

    Ja und! Wer kauft denn noch Zeitschriften?
  4. #4

    "Wirtschaft & Special Interest"

    War da kurzzeitig Google Translate offline, oder hat die Redaktionsleitung Angst, dass der typische Leser zu blöd ist "economy" zu verstehen?
  5. #5

    Zitat von sappelkopp Beitrag anzeigen
    ..."Communities of Interest" mit den Gruppen "Living", "Women", "Family", "Food", "People & Fashion", "News", "Wissen" und "Wirtschaft & Special Interest".

    Die Titel erscheinen aber schon noch in deutscher Sprache...?
    Ich finde es seltsam, dass es "Communities of Interest" namens "Wissen" und "Wirtschaft & Special Interest" gibt.
    Vergessen, wo das "Dictionary" zu finden ist oder blos des Buchstaben W nicht gefunden?
    Da scheinen ja wirklich die Specialists der Communities translatet zu haben.
  6. #6

    Übersetzung

    Kann mir jemand helfen? Ich konnte in meinem Englisch-Wörterbuch die Begriffe "Wissen" und "Wirtschaft" nicht finden.
  7. #7

    Ein

    Welche Inhalte sind denn da gemeint?
  8. #8

    Gleich der erste Beitrag im Forum ....

    ... spiegelte auch meinen ersten Gedanken wieder. Warum in Gottes Namen werden die Bereiche in englischer Sprache (wenn auch nicht alle) gegliedert? Bei solchen Kleinigkeiten hätte G+J mal ein Statement setzen können. Naja, die Kreativen werden sich schon was dabei gedacht haben. Den Münchener Kollegen sei aber gesagt, dass es an der Elbe auch ganz schön ist. Hart ist so ein Umzug aber allemal. Gehe mal davon aus, dass dort auch Familien sind, die nun vor der Wahl stehen...
  9. #9

    Ost/West

    Für Hamburg freut es mich. Es ist zu begrüßen, wenn wieder mehr Firmen Richtung Norden ziehen, so dass man über kurz oder lang endlich wieder eine ausgeglichene Wirtschaftsleistungsverteilung in Deutschland hat und sich nicht alles im Süden konzentriert.

    Dem Verlag kommt es sicherlich entgegen, wenn erstmal wieder geringere Löhne verlangt werden können (jajaja Lohndumping blabla^^) und die Hamburger freuen sich über Arbeit. So hat jeder ein bisschen gewonnen.