100 Millionen Euro Ablöse: Real-Sportdirektor Zidane kritisiert Bale-Transfer

AP/dpaRund 100 Millionen Euro - so viel ließ sich Madrid den Transfer von Gareth Bale kosten. Für den ehemaligen Superstar und jetzigen Sportdirektor von Real, Zinédine Zidane, eindeutig zu viel: "Kein Spieler ist so viel wert."

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-921094.html
  1. #1

    Na ist doch noch günstig!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Rund 100 Millionen Euro - so viel ließ sich Madrid den Transfer von Gareth Bale kosten. Für den ehemaligen Superstar und jetzigen Sportdirektor von Real, Zinédine Zidane, eindeutig zu viel: "Kein Spieler ist so viel wert."

    Real-Sportdirektor Zidane kritisiert Bale-Transfer nach Madrid - SPIEGEL ONLINE
  2. #2

    na ja...

    späte Einsicht halt, dass er das nicht wert war.
  3. #3

    Sportdirektor oder Co-Trainer

    Ihr Journalist hat offensichtlich keine Ahnung von Real. Wenn er den Job von Zidane nicht kennt, sollte er sich wenigstens auf der HP informieren.
    Wenn ein Sportdirektor die eigenen Transfers kritisiert, gehört er entlassen....
  4. #4

    Beleidigt ?

    Dass er nicht mehr der teuerste ist ? Wobei er zur Zeit seines Transfers einen ganz anderen Namen im Weltfußball hatte. Ich hab' das Gefühl, dass außerhalb der PL kaum einer vor dem Transferzirkus den Namen Bale jemals gehört hatte. Und dafür diese Summe ?
  5. #5

    optional

    Ist das nicht normal, dass die Top Spieler mit der Zeit teurer werden? Nicht weil sie immer besser werden. Vor 5 Jahren hätte niemand 100 Millionen Euro für einen Spieler bezahlt. Das ist wie mit den Immobilien, die immer mehr an Wert zulegen. In weiteren 5 Jahren sehen wir Spieler mit 150 Millionen Euro Wert. Ist doch klar, jeder will was daran verdienen.
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Rund 100 Millionen Euro - so viel ließ sich Madrid den Transfer von Gareth Bale kosten. Für den ehemaligen Superstar und jetzigen Sportdirektor von Real, Zinédine Zidane, eindeutig zu viel: "Kein Spieler ist so viel wert."

    Real-Sportdirektor Zidane kritisiert Bale-Transfer nach Madrid - SPIEGEL ONLINE
    Das nennt man dann wohl "buyers remorse".

    Nun sind die 100 Millionen eben weg und der Boss von Tottenham hat wiedermal bewiesen, dass er das absolute Maximum aus jedem Transfer rausholen kann.
  7. #7

    optional

    Da hat Bale noch nicht ein einziges mal für Real Madrid an einen Ball getreten, schon wissen die "Experten", dass er das Geld nicht wert war. Wohl dem Land, das über so gute Analytiker verfügt.
  8. #8

    traurig. ...

    das der Kredit von einer Bank gekommen ist die vor einigen Monaten Hilfe von der EU bekamm und nun die Kohle einem bankrotten Fußballverein zur Verfügung stellt. das ist doch einfach lächerlich und verärgert mich sehr.
  9. #9

    herr Zidane

    sollte lieber aufpassen was er sagt. die 76 mille von 2001 eins haben für heutige Verhältnisse einen Wert von mindestens 90 Millionen Euro....